Über uns

Wir helfen Marken bei der Entwicklung ihrer Identität und bei der nachhaltigen Ausschöpfung ihres Potentials mit Hilfe von Design, Kommunikation und Marketing.

- lisbon-memmo-alfama (48 von 76).jpg
lisbon-memmo-alfama (3 von 76).jpg
 

Gründerstory


IB:
ffine wurde zwischen harten Drinks und dreckigen Tellern geboren. Dirk und ich lernten uns 2013 im schönen Bielefeld in einer Bar in der Innenstadt kennen, wo wir beide zu diesem Zeitpunkt jobbten. Während wir uns stundenlang über unsere kreativen Vorstellungen unterhielten, entdeckten wir unseren gemeinsamen Sinn für Ästhetik und stellten fest, wie ähnlich unsere Betrachtungsweisen sind. Es war schon fast unheimlich, wie viele Gemeinsamkeiten wir teilten.

DS: Damals waren wir gerade am Beginn unserer jeweiligen Karrieren. Ich stand am Ende meines Studiums für Kommunikationsdesign und war dabei, parallel erste Projekte für Kunden umzusetzen. Ira arbeitete als Design-Praktikantin in einem deutschlandweit bekannten Modeunternehmen. Ich wollte schon immer die Denkweise der Menschen bezüglich Design ändern und ihnen verdeutlichen, welchen maßgeblichen Einfluss es auf unser alltägliches Leben hat. Denn letztendlich ist Design nicht nur dafür da, um hübsch auszusehen.

IB: Genau! Design hat einen enormen Einfluss auf viele Formen der Kommunikation. Es geht dabei nicht nur um eine konkrete Werbeaktion. Vielmehr verrät uns gutes Design, was hinter einer Marke oder einem Individuum steckt: Wer bin ich? Was sind meiner Werte? Wofür steht mein Unternehmen und welches Gefühl möchte ich meinen Kunden vermitteln, während sie sich mit meinen Produkten oder meinem Service auseinandersetzen?

DS: Um gut und zielführend gestalten zu können, hinterfragen wir stets die Wünsche und Vorstellungen unserer Auftraggeber. Häufig müssen wir dabei die Überzeugungen unserer Kunden auf ihre wesentlichen Bestandteile reduzieren und gemeinsam ihre Vision neu konstruieren. Unsere Herangehensweise ist nicht immer willkommen. Aber so sind wir eben: Wir hören zu, erfassen so gut es geht alle Aspekte eines Projekts, reduzieren sie auf das Wesentliche und bauen alles neu zusammen.

IB: Wir versuchen dabei, immer an unserer Überzeugung festzuhalten, dass es die Details sind, die den Unterschied machen. Das war unser Versprechen an den jeweils anderen, als wir ffine gründeten. So ist es noch immer. Wir respektieren Firmengründer sehr, denn wir wissen was es bedeutet, ein Unternehmen aufzubauen und haben die Risiken, die eine Gründung mit sich bringt, selbst durchlebt.

DS: Unsere Vision, die Welt und vor allem Deutschland aufmerksamer für gutes Design zu machen, ist es uns dennoch wert. Letztendlich haben wir uns einfach gesagt: "ffine — tun wir’s einfach!"

Ira Brinkmann & Dirk Sonnenberg